Platz drei für Handy-Airbag

TV Aalener Studenten überzeugen in Pro-Sieben-Show.

 

AALEN. Einen souveränen Auftritt mit dem Handy-Airbag haben die Aalener Studenten Philip Frenzel und Peter Mayer in der Pro-Sieben-Liveshow „Das Ding des Jahres“ am Dienstagabend hingelegt. Zwar haben die Federn nicht jeden Sturz der Telefone abgefangen – es sind ja noch Prototypen – doch das Publikum hat mit 81 Prozent im ersten von drei Duellen für das „AD-Case“ der Aalener gestimmt und es unter den letzten drei Erfindungen dieser Runde mit 49 Prozent in die Finalrunde mit fünf weiteren Erfindungen aus den vorangegangenen Sendungen gewählt. Favorit bei der vierköpfigen Jury war ein Kupplungssystem für Rollstühle – dafür haben sich am Ende auch die Zuschauer mehrheitlich entschieden. AD-Case landete auf dem respektablen dritten Platz.

 

© Schwäbische Post 26.03.2019 23:05

Link: https://www.schwaebische-post.de/1767549/


26.03.2019