32. Gründer-Talk

Am 8. Mai fand an der Hochschule Aalen im Rahmen des Studium Generale wieder ein "Gründer-Talk", veranstaltet von der IHK Ostwürttemberg, dem INNO-Z sowie Pegasus Beratung und Beteiligungsfonds, statt.

Innovationsmanager Andreas Ehrhardt begrüßte die rund 100 Studierenden und stellte das Innovations- und Gründerzentrum an der Hochschule Aalen sowie Pegasus mit den umfassenden Unterstützungsangeboten für Gründerinnen und Gründer vor.
Auch lud er alle Gründungsinteressierten zum nächsten "INNO-Z Gründer-Abend" am 30. Mai um 17:00 Uhr ein.
Alexander Paluch, Gründerberater der IHK Ostwürttemberg, informierte über die Leistungen der IHK und kündigte kommende Seminare, wie z.B. "Existenzgründung im Nebenerwerb" am 6. Juli, an.


Anschließend gab es einen überaus anschaulichen und unterhaltsamen Erfahrungsbericht von Thomas Techert und Philipp Gräßer über die Gründung und den erfolgreichen Aufbau ihres Unternehmens "Goldschnitt Interaktion GbR", einer Agentur für User Interface Design für die Industrie. Besonders illustrativ war dabei der Rückblick auf die persönlichen "Tops und Flops".


Wer nach diesem Erfolgsbeispiel gleich Lust bekommen hatte, eine eigene Gründungsidee weiterzuentwickeln, der konnte sich beim Vortrag "Businessplan - Baustein einer erfolgreichen Gründung" von Alexander Paluch das nötige Basiswissen aneignen.


Der nächste "Gründer-Talk" findet am 22. Juni um 17:30 Uhr in der Aula 0.01 statt. Auf dem Programm stehen "Was gute PR für Start-ups ausmacht" sowie ein Erfahrungsbericht von Johannes Lutz, Student der Hochschule Aalen und Gründer von "Mark3D", einem erfolgreichen Start-up im INNO-Z.


Achtung: Der Besuch dieser Veranstaltung bringt nicht nur Credit Points, sondern kann Ihr ganzes Berufsleben verändern!


08.05.2017