PRIMAX 3D betreut Technikerarbeiten im großformatigen 3D Druck

Tom Fahsel, Gründer und Geschäftsführer des im INNO-Z ansässigen Start-up Unternehmens PRIMAX 3D, betreut in den nächsten sechs Monaten zwei Technikerarbeiten von insgesamt 5 Fachschülerinnen und Fachschülern der Fritz-Hopf-Technikerschule in Nördlingen.

Eine Technikerarbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Leistungsoptimierung des 3D-Druckers, wobei insbesondere untersucht werden soll, wie die Druckgeschwindigkeit gesteigert werden kann, um hierdurch in noch kürzerer Zeit großformatige Bauteile herzustellen.

 

In der zweiten Technikerarbeit wird eine Aufnahmevorrichtung für einen Granulat-3D-Druckkopf entwickelt, um Materialfluss und Verfügbarkeit zu optimieren. Dadurch wird der 3D-Druckprozess unter Verwendung von Kunststoffgranulaten deutlich verbessert und beschleunigt.

 

Der 3D-Druck ist ein zukunftsweisendes Fertigungsverfahren und stellt deshalb ein sehr aktuelles und interessantes Thema für die Fachschülerinnen und Fachschüler da, die ihren Schwerpunkt auf die Fachrichtung Maschinenbau gelegt haben.

 

Die erstellten Technikerarbeiten werden im Anschluss im Rahmen der „Tag der Technik“ an der Technikerschule in Nördlingen vorgestellt.

 


Drei der insgesamt fünf Fachschülerinnen und -schüler (v. l. n. r.): Daniel Singer, Janek Yannic, Johanna Bayer und Tom Fahsel
(PRIMAX 3D)


16.07.2020