LandarioWir stellen uns vor ...

 

Die Landario Gründer v. l. n. r. Dominik Maier und Pascal Stropek

 

 

 

Wer seid ihr?

 

Hinter Landario stehen die Gründer Dominik Maier und Pascal Stropek. Mit gemeinsam mehreren Jahren Berufserfahrung aus der Augenoptik. Dominik Maier studierte in Aalen im Bachelor-Studiengang Augenoptik und anschließend den Master Augenoptik und Psychophysik. Pascal bringt als gelernter Feinoptiker das handwerkliche Können ins Unternehmen.

 

 

Was macht ihr?

 

Landario ist ein junges Start-up-Unternehmen, welches sich auf den An- und Verkauf von gebrauchten hochwertigen Markenbrillen aus Materialien wie Holz, Horn, Carbon oder Titan spezialisiert hat. Wir kaufen Markenbrillen von Privatpersonen an und arbeiten diese professionell auf, reinigen, reparieren und desinfizieren diese. Im Anschluss verkaufen wir die Fassungen wieder über unserem Onlineshop. Mit unserem Geschäftsmodell wollen wir uns für den nachhaltigen Umgang mit Brillenfassungen einsetzen. Was nicht nur der Umwelt hilft, sondern auch den Geldbeutel schont.

 

 

Was ist das Besondere an eurer Geschäftsidee?

 

Durch unsere Ausbildung können wir im Gegensatz zu Privatpersonen, welche gebrauchte Markenbrillen auf Auktionsportalen verkaufen, diese professionell reinigen, aufbereiten und desinfizieren. Deshalb bieten wir unseren Kunden eine ganz andere Qualität, als Privatpersonen dies liefern könnten. Zusätzlich bieten wir unseren Kunden noch die Möglichkeit, mit unseren Fassungen bei einem unserer niedergelassenen Partnernoptikern die entsprechenden Gläser für die Fassung zu beziehen. Als gelernte Optiker wollen wir unseren Kunden optimal passende Gläser in Optikerqualität liefern, was über das Internet nicht ohne Probleme möglich ist, vor allem bei Gleitsichtgläsern.

 

 

Was macht das INNO-Z so einzigartig?

 

Im INNO-Z fühlen wir uns wie zuhause. Der tägliche Kontakt und Austausch mit anderen Gründern ist durch nichts zu ersetzen. Viele Probleme können dadurch umgangen oder behoben werden. Es entstehen viele Synergien zwischen Start-ups und durch die unmittelbare Nähe der Hochschule. Auch die breitgefächerten Weiterbildungsmöglichkeiten, welche über das INOO-Z bereitgestellt oder organisiert werden, fördern das Know-How. Für unsere Gründung hätten wir keinen besseren Ort finden können als das INNO-Z in Aalen!

INNOVATIONSZENTRUM
AN DER HOCHSCHULE AALEN
BETREIBERGESELLSCHAFT MBH

Anton-Huber-Straße 20
D-73430 Aalen

Telefon: +49 7361 633 908-0
Mobil: +49 151 270 212 80
E-Mail: info@innoz-aalen.de