Tag der offenen Tür

Am 8. Juni fand der diesjährige Tag der offenen Tür an der Hochschule Aalen, dieses Mal wieder auf dem Campusteil Burren, statt. Auch das INNO-Z öffnete seine Türen, um die vielen tollen Geschäftsvorhaben und innovativen Start-ups einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Nach rund drei Jahren Betrieb beherbergt das INNO-Z über 50 Gründungsvorhaben aus unterschiedlichsten Bereichen und in den verschiedensten Entwicklungsstadien.
Dr. Andreas Ehrhardt, Innovationsmanager und Geschäftsführer, bot einen Rundgang an und führte die Interessenten sowie Vertreter von Unternehmen und der Presse durch das INNO-Z.

 

Folgende Start-ups stellten sich dabei vor:

  • „Schlanke Betriebsorganisation“ mit patentierten Montagearbeitsplätzen aus Holz
  • „Blue Ocean Nova“ mit weltweit führender optischer Sensortechnologie für die Verfahrenstechnik
  • „ClipCase“ mit der Entwicklung einer Video-Bewerberplattform, gefördert durch eine EXIST-Gründerstipendium des BMWi
  • „Landario“ als Reseller von gebrauchten Markenbrillengestellen
  • „Primax3D“ für Lösungen im großformatigen 3D-Druck aus Kunststoff
  • „Active Damping Case“ mit aktivem Displayschutz für Smartphones, demnächst auf kickstarter.com

Das ebenfalls im INNO-Z angesiedelte „Aalen Mobility Perception Exploration Labor“ präsentierte einen Fahrsimulator, der in Kooperation mit dem Start-up „CableBotics“ um eine weltweit einzigartige und bereits patentierte Funktionalität erweitert wurde.

 

Und schließlich bot im Gemeinschaftsbüro für gründungsinteressierte Studierende die Förderinitiative „stAArtUP!de“ zur Förderung der Gründungskultur an der Hochschule Aalen einen Workshop zur Entwicklung von Geschäftsmodellen an.

 

Darüber hinaus nutzten zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit für eine Besichtigung des Innovations- und Gründerzentrums an der Hochschule Aalen und für Gespräche mit den Gründerinnen und Gründern.

 

 

 

 


08.06.2018